Guter Start in die Saison 2018

Mit dem Eröffnungsrennen der österreichischen Bundesliga in Leonding bei Linz (153km) startete das Team gestern in die Rennsaison 2018.
Im Aufgebot standen bei idealen Bedingungen Todd Satchell, Cory Greenberg, Maximilian Priewich, Andreas Both, Tilman Steger und Andreas Batzek.

Das Rennen wurde durch Team Felbermayr Simplon Wels dominiert, die mit Eibegger, Rabitsch und Zoidl einen Dreifachsieg feierten.
Auf den ersten Runden bestimmte dieses Team schon weitgehend das Rennen und hielt den Abstand zu einer achtköpfigen Spitzengruppe in Grenzen.
Nachdem das Feld wieder herangeführt war wurde das Tempo erhöht und das Feld zerfiel in den letzten Runden komplett.

Unsere Fahrer kamen in kleinen Gruppen mit mehreren Minuten Rückstand ins Ziel.

Der sportliche Leiter Geisenberger sprach aber von einem „guten Einstand, auf den wir in den nächsten Wochen aufbauen können.“

Ergebnisse

Nächster Renneinsatz ist am Ostermontag in Schönaich.

 

 

 

Wir starten in eine neue Saison!

Presseinformation
(Februar 2018)

 

Starnberger Cycling Team Magnesium Pur e.V.

Das Starnberger Radsport-Team verstärkt sich mit internationalen Fahrern

Wir haben im Jahr 2018 die Grundlagen für eine erfolgreiche Saison gelegt“ so Michael Geisenberger, Vorstand und Sportlicher Leiter der Starnberger Radsport-Mannschaft. Mit der Verpflichtung zweier internationaler und erfahrener Fahrer komplettieren wir die Mannschaft auf ein bisher noch nicht da gewesenes Niveau.

Cory Greenberg aus Californien, USA, bisher Fahrer für das Continental Team Canyon- Shimano Pro Cycling sowie Todd Satchell aus Victoria, Australien, bisher Fahrer für das Continental Team Satalyst Verve Racing Team, haben jeweils bereits Punkte bei UCI-Rennen sammeln können. Beide Fahrer wollen Ihren Traum realisieren und Rennen in Europa, der Wiege und dem Zentrum des Radsports bestreiten. Sie sind dabei sehr ambitioniert und bringen eine langjährige Erfahrung mit.

„Nachdem wir für 2018 auch einige neue U23-Fahrer gewinnen konnten, ist es für uns als Mannschaft vor allem wesentlich ein Mix aus erfahrenen und jungen Fahrern zu haben. Es ist entscheidend, in einer kompakten Mannschaft auch Teamleader aufzustellen um die entsprechenden Positionen in einem Feld von 200 Rennfahrern zu besetzen und die ausgegebene Taktik entsprechend einem Renngeschehen anpassen zu können, so Michael Geisenberger.

Das Rennprogramm 2018 ist für die Starnberger Radsport-Mannschaft ebenfalls international ausgelegt. Anfang März geht es ins Trainingslager in die Toskana. Das erste Rennen wird anschließend in Österreich bestritten mit den darauf folgenden Frühjahrsklassikern in Bayern. Dann geht es zu einer Rundfahrt nach Frankreich (Tour de la Mirabelle) bevor der Start mit dem ersten Bundesliga-Rennen am 29. April in Düren startet.

Beginnen werden wir aber mit der Mannschafts-Präsentation am 04. März 2018, zu der die interessierte Öffentlichkeit und die Presse eingeladen sind. Die Präsentation findet im Autohaus Ortner in Starnberg, Gautinger Str. 5 ab 11:00 Uhr statt.